Get Adobe Flash player
Banner
P1100757.JPG

   Unwettergefahr

 

   © Deutscher Wetterdienst, (DWD)
445537
Heute155
Gestern177
Aktuelle Woche756
Akueller Monat945
03.05.2016  um 16:22 Uhr  Technische Hilfe klein  - Emmendingen, Marktplatz  mehr ...
03.05.2016  um 13:58 Uhr  Technische Hilfe klein  - Emmendingen, Franz-Josef Baumgartner Stasse  mehr ...
03.05.2016  um 09:30 Uhr  Verunreinigung Gewässer  - Maleck, Oberdorfstrasse  mehr ...
Banner

...mehr auf www.feuerwehr-erleben.de oder auf unserem Youtube Channel: feuerwehr-erleben

 

ghs 1600x1200Ausbildung und Technik müssen stimmen

Freie Wähler lobten bei einem Informationsbesuch die Jugendarbeit der Feuerwehr

EMMENDINGEN (BZ). Was gehört zu einem erfolgreichen Einsatz der Feuerwehr? Wichtig ist eine qualifizierte Mannschaft, die sowohl die körperlichen, mentalen als auch die fachlichen Voraussetzungen erfüllt. Das machten der stellvertretende Kommandanten Alwin Schlegel und seine Ehefrau Diana bei einem besuch der Freien Wähler deutlich. Aber auch Ausrüstung und Übungsmöglichkeiten spielen eine wichtige Rolle. Deswegen gibt es Übungsräume fast im gesamten Untergeschoss des Gerätehauses. In der Schlauchwaschanlage werden die Schläuche gereinigt und geprüft, im Technikraum werden die Atemschutzgeräte gewartet und der Sauerstoff aufgefüllt und im Brandsimulationsraum wird Menschenrettung unter fast realistischen Umständen trainiert.

Aber es gibt auch Verbesserungsmöglichkeiten. So liegen die Umkleiden direkt am Fuhrpark. Die Temperaturen in den Garagen sind aber nicht auf Umkleiden ausgerichtet. Auch der Fuhrpark muss ständig den Entwicklungen angepasst werden. Als Beispiel nannte Schlegel Bergungsgeräte wie Rettungsschere oder -spreizer, die mehr Druck ausüben müssen, um die stabilen Sicherheitsteile der Fahrzeuge zu bearbeiten. Die veraltete Funkzentrale wird dieses Jahr auf den neuesten technischen Stand gebracht. Die FWV lobte die Jugendarbeit der Feuerwehr als eine sinnvolle Erlebniswelt für Kinder, die sie an die Realität heranführe.

 Quelle: bz-online / Bild: Feuerwehr

 

Fast jeden Tag ein Einsatz

Die Gesamtwehr der Feuerwehr Emmendingen blickte auf das Jahr 2015 zurück Ehrungen

Emmendingen. Was wäre die Stadt ohne ihre Feuerwehr?

Die Kameraden löschen nicht nur Brände und retten Menschen, sondern kümmern sich um auslaufende Kraftstoffe, sichern Unfallstellen oder befreien exotische Spinnen aus Bananenkisten eines Supermarkts. Für Emmendingen sind die Feuerwehrleute im wörtlichen Sinne die Männer für alle Fälle. Die Bedeutung ist also enorm. Und was allzu gerne vergessen wird: die Kameraden tun ihren Job ehrenamtlich.

 

Derzeit verfügt die Stadt über fünf Feuerwehrabteilungen mit 163 Männern und Frauen. Die größte ist die Kernstadtwehr Emmendingen mit ihren drei Truppenzügen. Dazu stellen die Ortschaften vier weitere Abteilungen. Gemeinsam bilden sie die Gesamtwehr.

Am Freitagabend fand in der Elzhalle deren Jahreshauptversammlung statt. Dabei blickte die Vorstandschaft auf das Jahr 2015 zurück. Fast alle aktiven Kameraden sowie ein Großteil der 44 Senioren und 49 Mitgliedern der Jugendfeuerwehr nahmen daran teil.

Weiterlesen...